Urlaub auf Kreta

Wer sich für einen Urlaub auf Kreta entscheidet, der hat hier viele verschiedene Möglichkeiten, von denen letztlich eine tatsächlich schöner ist als die andere. Schaut man sich nur erst einmal die einzelnen Regionen an, so kann man hier schon sehen, wie wunderschön und malerisch einige Urlaubziele sind. Gerade die Nordküste ist bei Touristen sehr beliebt, was wohl sicherlich auch auf die ewig langen Sandstrände zurück zuführen ist. Doch die kleinen und größeren Orte, die hier liegen, laden den Besucher zu einigen wunderschönen Spaziergängen ein, auf denen man viel von der Kultur und der Geschichte Kretas erfahren kann. Wer ein wenig abseits der typischen Touristengegenden verweilen möchte, dem steht unter anderem die Südküste Kretas zur Verfügung, denn hier findet man nur vereinzelte Sandstrände.

Die Südküste zeichnet sich eher durch die traumhaft schönen Steilküsten aus. Pauschaltourismus sucht man hier vergeblich, denn viele Orte sind nach wie vor nicht über Land zu erreichen. Daher sucht man in einschlägigen Reisekatalogen vergeblich nach den hier liegenden kleinen Dörfern. Ebenfalls interessant für den individuellen Urlaub sind die West- und die Ostküste. Wundervolle Ortschaften mit historisch wertvollen Sehenswürdigkeiten erwarten den Urlauber hier. Große Hotels allerdings wird man hier nicht finden, dafür aber liebenswert und familiär geführte Pensionen und vielleicht auch noch die eine oder andere Übernachtungsmöglichkeit. Zu den wohl ruhigsten Gegenden auf Kreta zählen die vereinzelten Hochebenen, die immer wieder zwischen den einzelnen Gebirgszügen zu finden sind. Sie dienen den Kretern zum Anbau der heimischen landwirtschaftlichen Produkte.