Richtig krankenversichert

Ob als Au-Pair, während einer Sprachreise oder in einem ausgedehnten Urlaub, schöne Anlässe gibt es viele für einen längeren Aufenthalt im Ausland. In der Planung sollte man jedoch auf keinen Fall das Thema Krankenversicherung außer Acht lassen. Vor allem in Ländern, in denen die medizinsche Versorgung qualitativ schlechter ist als in Deutschland, ist eine Auslandskrankenversicherung Gold wert.

Unter all den Versicherern jedoch die zu finden, die genau auf den Zeitraum passt, der benötigt wird und die genau die Leistungen abdeckt, die wichtig werden, ist bei dem Angebot an Anbietern nicht allzu leicht. Ein überschaubarer und für den Normalverbraucher verständlicher Vergleich, wie bei www.finanzcheck.de, ist bei der Wahl durchaus sinnvoll.

Einige wichtige Punkte gilt es grundsätzlich zu beachten. Es muss abgecheckt werden ob die Versicherung nur für Urlaubsreisen oder auch andere Auslandsaufenthalte gilt, welche Ärzte vor Ort zur Verfügung stehen. Häufig gibt es Sportarten, die vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind. Eventuelle Vorerkrankungen werden nicht immer mitversichert. Die Versicherung sollte auch einen Rücktransport, der medizinisch begleitet ist, beinhalten. Außerdem muss geklärt werden ob man während eines vorübergehenden Aufenthalts in Deutschland noch ausreichend versichert ist. Es kann vorkommen, dass eine Verlängerung der Versicherung mit Problemen verbunden ist oder aber keine Prämien zurückerstattet werden, sollte der Aufenthalt kürzer ausfallen als geplant. Auch muss sichergestellt sein, dass die Maximaldeckung reicht, um alle Kosten für Behandlungen und Medikamente zu tragen.