Piräus

Piräus ist eine griechische Stadt am Mittelmeer mit pulsierenden Nachtleben und eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. Der Hafen von Piräus ist nach seiner Renovierung im Jahr 2004 zu einem der schönsten Häfen des Mittelmeerraums geworden. Schon berühmte Komponisten besangen den Hafen schon vor langer Zeit und heute ist er das Wahrzeichen der Stadt.

Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt Piräus

Eine der Hauptsehenswürdigkeiten ist der Hafen. Früher legten hier zahlreiche Containerboote und Fähren an, heute wird der Hafen nur mehr für den Personentransport benutzt. Vor dem Hafen befindet sich ein dreieckiger Platz mit einer Themistokles Statue.
Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Lemonadica, ein Viertel, in dem Früchte und Zitronen verschifft wurden. Die Hütten, Geschäfte und Cafés des Viertels bestanden aus jedem erdenklichen Material. Mit der Zeit verwandelte sich die Lemonadica in das Unterweltviertel der Stadt. Später zog das Unterweltviertel nach Troumpa um und wurde zur Inspirationsquelle für viele Filme.
Die Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs verhalfen Piräus zu einer weiteren Sehenswürdigkeit: den bombardierten Teil eines britischen Schiffes, welcher im Park nahe der St. Dionysios Kirche auf einem Pinienbaum verankert ist.
Darüber hinaus verfügt Piräus über eine Vielzahl von weiteren Sehenswürdigkeiten. Einige Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel das Stadttheater, die Kastella oder auch Teile der antiken Mauer die Piräus einst mit Athen verband, können im Maritim Museum besichtigt werden.

Nachtleben und Shopping in Piräus


Für viele ist Piräus nur ein kurzer Zwischenstopp, mindestens eine Übernachtung in der Hafenstadt wäre aufgrund des spannenden Nachtlebens jedoch ein Erlebnis. Die einzelnen Stadtteile bieten fantastische Fischrestaurants, Cafeterias und Bars. Die hochkarätigen Fischrestaurants reihen sich hier aneinander und für das Ausgehen nach einem hervorragenden Mahl eignet sich die Bar Meile in der Nähe des Stadions. Mehrere griechische Live Musik Clubs befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe.
Auch wer nur einen Zwischenstopp in Piräus einlegt, kann sich mit Souvenirs für die Zuhausegebliebenen eindecken. In den vier Stadtvierteln können individuelle Souvenirs erstanden werden und zugleich begibt man sich auf eine Sightseeingtour durch ganz Piräus. Die exotischen Gerüche nach Zimt, Muskat und Nelken vermischen sich beim Schlendern durch die Gassen mit Oregano und berauschen die Sinne. Modische Boutiquen und Einkaufszentren runden das Einkaufserlebnis in der Stadt Piräus ab.