Karpathos

Die zweitgrößte Insel der Dodekanes ist Karpathos (330 km²) mit ca. 5400 Einwohnern. Die meist gebirgige Insel lädt zum Wandern ein, denn von den Bergen (der höchste ist über 1200 m hoch) hat man einen wunderschönen Blick über die langgezogene Insel. Ein kleiner Wehmutstropfen dürfte das Auge allerdings trüben, denn nach einigen starken Waldbränden hat sich der Wald ziemlich dezimiert. Karpathos hat einen eigenen Flughafen, was es den Touristen natürlich recht leicht macht, auf die Insel zu gelangen. Derzeit sind es vorwiegend die Windsurfer, die hierher kommen. Es sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass auf Karpathos noch viele Traditionen des alten Griechenlands in Puncto Kunst erhalten geblieben sind. Bei einem Spaziergang kann man in der Nähe von Lefkos eine alte Zisterne aus den Zeiten der Römer bestaunen. Ein tolles Bild bildet auch das über einem Hügel verteilte Hauptdorf Olymbus.