Jugendreisen – Griechenlands schönste Ecken

 

Auch wenn die Wirtschaft momentan sehr schwach in Griechenland ist und viele Einheimische nicht mehr weiterwissen, gehört das Land immer noch mit zu den attraktivsten Reiseländern in Europa. Die zahlreichen Inseln und das griechische Festland sind nach wie vor heißbegehrt bei Urlaubern aus Mitteleuropa.

 

Urlaub im antiken Griechenland

Vor allem die Kunst wird in Griechenland sehr groß geschrieben. Die Bildhauerei, sowie die Vasenmalerei gehören mitunter zu den bedeutsamsten Künsten des gesamten Landes. Aus diesen Gründen verreisen zahlreiche Touristen nach Griechenland und bestaunen die Einzigartigkeit des Landes. Auch die Architektur gehört mit zu den Ereignissen, welcher in jedem Reiseführer steht. Gebäude wie der Parthenon oder das Theater Epidauros geben einen Eindruck über die atemberaubende Schönheit des Landes. Die Griechen sind sehr stolz auf das, was die Vorfahren geschaffen und geleistet haben und dieses spürt man in fast jeder Ecke. Die griechische Moderne gilt schließlich als eine der frühesten in Europa. Das absolute Wahrzeichen Griechenlands ist jedoch dessen Hauptstadt Athen. Sie wurde vor etwa 5000 Jahren besiedelt und ist die bevölkerungsreichste und gleichzeitig auch die flächengrößte Stadt des Landes. Als kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes ist Athen auch die bedeutendste Metropole Griechenlands.
Urlaub in Griechenland bedeutet nicht nur für alt eine hervorragende Urlaubszeit. Auch die Jugend verbringt gerne die schönste Zeit des Jahres in Griechenland.

 

Kreta, Ägäis und Co

Die Inseln Griechenlands sind ein wahrer Publikumsmagnet. Insgesamt umfasst das Land 3.054 Inseln. Davon sind jedoch 2.887 unbewohnt. Die bekannteste Insel mit den meistbesuchtesten Touristen ist Kreta. Sie steht für Urlaubsstimmung der Extraklasse. Viele junge Menschen, welche bevorzugt auf die Erholung achten, verbringen ihren Urlaub auf Kreta.