Griechenlandurlaub trotz Krise

Die Nachrichten, die in den letzten Jahren von Griechenland nach Deutschland gelangten, waren in der Regel nur wenig erfreulich. Nachrichten über die Wirtschaftskrise und die schweren Ausschreitungen, bei denen die Menschen oftmals schwer verletzt oder sogar getötet wurden, bestimmten das Bild. Diese Bilder kamen der griechischen Tourismusindustrie nicht zugute. Viele Urlauber hatten Angst vor den Ausschreitungen und wählten so ein anderes Urlaubsziel. Doch kann ein Griechenlandurlaub trotz der Krise ein schönes Erlebnis werden. In einigen Bereichen kann der Urlauber sogar von den Änderungen, die in der Folge der Krise durchgeführt wurden, profitieren.

Die Bilder, die in den Nachrichten über Griechenland gezeigt werden, sind oft erschreckend. Doch stammen diese ausschließlich aus der Hauptstadt Athen. Hier ist das Zentrum der politischen Auseinandersetzungen, im Rest des Landes ist es hingegen relativ ruhig. Daher hat der Urlauber, der sich beispielsweise an den Küstengebieten aufhält, keine Probleme im Griechenland Urlaub. Hier ist es ruhig und der Urlauber kann den Urlaub unbeschwert genießen. Doch selbst wenn man die Sehenswürdigkeiten Athens kennenlernen will, stellt das kein Problem dar. In den beliebtesten Urlaubsgebieten wird der Urlauber höchstens in den Nachrichten von den Problemen der Griechenlandkrise erfahren.

In manchen Bereichen haben sich die Bedingungen für den Griechenlandurlaub sogar verbessert. Während Griechenland vor der Krise eines der teuersten Reiseländer Europas war, sind die Preise in der Zwischenzeit deutlich zurückgegangen, sodass der Urlauber von relativ günstigen Preisen profitieren kann. Dies betrifft nicht nur die Preise für die Unterkunft selbst, auch die verschiedenen Freizeitangebote am Urlaubsort sind etwas günstiger geworden. Ein weiterer Punkt, weshalb der Griechenlandurlaub durch die Krise angenehmer wurde, ist die Qualität der Hotels. Die Hotels, die der Urlauber im Griechenland Urlaub vor der Krise nutzen konnte, waren oftmals bereits veraltet und entsprachen nicht mehr modernen Standards. Da die griechische Regierung jedoch insbesondere auf den Tourismus als Zugpferd aus der Krise setzte, stellte sie günstige Kredite zur Verfügung, um die Hotels zu renovieren. So kann der Griechenlandurlauber heute bessere Hotels zu einem günstigeren Preis genießen.