Die Bewohner

Auf Rhodos scheinen sich die Uhren ein wenig langsamer zu drehen, als in Deutschland. Das Lieblingswort der Rhodier scheint tatsächlich „siga“ (langsam) zu sein. Ein „awrio“ (morgen) sollte man nicht auf die Goldwaage legen, denn damit kann dann eher auch „irgendwann“ gemeint sein. Da Rhodos hauptsächlich vom Tourismus lebt, wird man hier auf überwiegend freundliche Menschen treffen. Wer ein wenig mehr von der Kultur Rhodos‘ erfahren möchte, der sollte abseits der touristischen Hochburgen einen schönen Spaziergang machen, vielleicht mag der ein oder andere Einwohner ja gerne einige Geschichten zum Besten geben.