Arki

Die gut 50 Bewohner der Insel Arki scheinen vom Tourismus noch nicht sehr viel mitbekommen zu haben, denn hierher kommen wirklich nur wenige Fremde. Trotzdem findet man hier einige, wenn auch wenige Privatzimmer, die den Fremden angeboten werden. Für das leibliche Wohl sorgen drei kleine urige Tavernen. Ein kleiner Laden bietet den Besuchern – vorwiegend Segler – einiges an. Bei einem kleinen Spaziergang kann man einen Blick in die Marienkirche werfen.